Magic Moments

Eine Kundin kam zu mir mit dem Wunsch eines Coachings mit Pferden. Nachdem das Ziel definiert war, entschied sie sich für den Weg der systemischen Aufstellung für ihr Thema und legte ihre Situation anhand der bunten Blätter (Bodenanker) aus. Die Hufeisen dienten dabei nur dem Beschweren der Blätter, damit diese nicht vom Wind verweht wurden. Wir waren mitten in der Aufstellung, als ganz langsam die beiden Pferde ALBERO und FARRU dazu kamen. Sie schauten sich die Aufstellung genau an, schnupperten an den Blättern und blieben bei uns. Die beiden Pferde konnten sich zu jedem Zeitpunkt frei bewegen, hätten auf die Weide gehen und feines Gras fressen können, aber nein, sie blieben und wollten die Frau unterstützen. FARRU stellte sich mit einem Huf auf den Bodenanker "Kunden", denn es ging unter anderem auch darum, ob der Wunsch der Selbständigkeit auch die gewünschten Kunden mit sich bringen wird. FARRU hat mit dieser Reaktion die Frage der Kundin simpel und doch so klar beantwortet.

Im nächsten Moment ging es um einen Teilbereich, den die Kundin zukünftig anbieten möchte, bei dem sie aber bislang aber noch Zweifel plagten. FARRU trat hinter sie und gab ihr mit seiner Nähe Halt und Sicherheit, als würde er ihr den Rücken stärken wollen. Die Kundin war sehr berührt von dieser Situation - all ihre Fragen waren beantwortet und sie war begeistert. Und obwohl wir dachten, dass wir fertig waren...

...kam auf einmal ALBERO direkt auf sie zu, stellte sich ganz nah zu ihr und stupste sie leicht an ihre vor der Brust verschränkten Arme. Das war eine Haltung, die die Kundin öfters einnahm und welche sie bis dato noch nicht bewusst wahrgenommen hatte. ALBERO blieb sanft aber beharrlich in seiner Aktion, bis sie die Arme locker fallen ließ. JETZT hatte sie verstanden, dass sie "offen sein soll" für ihre positive und erfolgreiche Zukunft und sie darauf vertrauen darf, dass ihre Berufung von ihr gelebt werden darf.

Magic Moments.....

 

___________

 

 

Feedback der Kundin:

Liebe Claudia,

ich wünsche dir, dass du vielen Menschen (ob Pferdenarr oder (noch) nicht) die Gelegenheit geben kannst, diese tolle Erfahrung mit Pferden zu machen.

Pferde sind klar und doch so sanft, unverfälscht und niemals zu manipulieren. Das wichtigste jedoch ist, dass Pferde aufgrund ihres Daseins als Flucht- und Beutetier IMMER die Situation so erkennen, wie sie im jeweiligen Moment ist - und das mit keinerlei Erklärung oder vieler Worte. Absolut genial und ein großes Geschenk für mich!

Vielen Dank!

__________

 

Magic Moments! Immer wieder überraschen mich meine Pferde.

Danke meine lieben Coaches ALBERO und FARRU ihr seid einfach die BESTEN!

Ich hoffe dieses Coaching gut verständlich beschrieben zu haben. Es ist einfach immer wieder schwer diese Magie im Coaching mit den Pferden zu erklären. Darum sage ich immer wieder. Probiert es aus und dann werdet Ihr verstehen, wie wertvoll und hilfreich diese Coaching sind. Auch die Geschwindigkeit in der Lösungen auf ALLE Themen gefunden werden ist gigantisch. Wer mehr erfahren möchte bucht ein Coaching bei mir oder kommt an einen Event. Dann versteht ihr die Faszination COACHING MIT PFERDEN.

mehr lesen 0 Kommentare

Leben Sie Ihren Traum - JETZT!

Kreativität ist eine meiner grössten Stärken!

Am vergangenen Workshop hörte ich immer wieder den Wunsch meiner Teilnehmerinnen, dass sie ihren Traum leben möchten - endlich einmal Auszeit nur für sich zu nehmen. Sie möchten herausfinden, was denn wirklich ihre Berufung ist. Für was sie wirklich, wirklich brennen.  Ich weiss, wie sich das anfühlt. Ständig diesen Druck in sich zu spüren. Wenn das eigene Potential in einem platzt und endlich gesehen werden will. Ich bin das beste Beispiel, denn ich lebe meinen Traum und kenne alle Höhen und Tiefen. Dann heisst es Krone aufsetzten und endlich Mut haben, seinen eigenen Traum zu leben. Wenn nicht jetzt wann dann? wieviel Zeit haben wir denn noch? Wissen wir das?

Hier findet Ihr meine neue Tagesschule:

 

0 Kommentare

Spirit hat die Nase vorn

Ich möchte euch von einem vergangenen Coaching erzählen. Dieses Coaching fand bei einer Zertifizierung von einer meiner Lernenden statt.

 

Die Kundin aus Regensburg erzählte, dass sie wissen möchte, warum sie seit vielen Jahren Single ist. Sie ist attraktiv, gebildet, sportlich, aufgeschlossen, hat einen guten Job und ist unabhängig. Also steht doch einer Beziehung nichts im Weg. Die Kundin ist Coaching erfahren und hat eine starke Persönlichkeitsbildung. Sie hofft in diesem Coaching ihren blinden Fleck über Spirit den Co-Coach zu erfahren. Ich nenne die Kundin mal Sophia.

 

Sophia erhielt von ihrem Coach die Aufforderung das Pferd Spirit von der Weide mit dem Halfter in die Halle zu führen. Sophia hat als Jugendliche Pferdeerfahrung gesammelt und es war somit keine Erklärung nötig, wie sie Spirit das Halfter anziehen kann.

Sie machte sich mit dem Halfter auf den Weg zu Spirit und zog ihm das Halfter an. Spirit zeigte sich erfreut über Sophia und liess sich das Halfter anziehen.

 

Nun wollte sie mit Spirit loslaufen. Doch Spirit machte keine Anstalten, um sich zu bewegen. Im Normalfall ist Spirit sehr leicht aufzufordern und coacht gerne. Hier zeigte er sich von der sturen Seite. Sophia zog am Halfter, versuchte einen Richtungswechsel, versuchte ihn von hinten mit der Hand zu treiben. Alles ohne Erfolg.

 

Ich als Beobachterin und Besitzerin von Spirit musst viel Geduld haben, um nicht einzugreifen. Ich verstand Spirit nicht. Was sollte das? Ich habe ihn noch nie so erlebt. Für den Prüfling war die Situation auch schwierig, da sie ja Spirit nicht so gut einschätzen konnte. Der Coach blieb gelassen und coachte weiter.

 

Er fragte Sophia, was sie denn nun aus dieser Situation erkenne. Sophia antwortete: „Spirit spiegelt meine Situation. Ich komme keinen Schritt weiter.“

Der Coach: „Was sie denn brauche, um einen Schritt vorwärts zu kommen?

Sophia überlegte lange und antwortete dann: „Ich denke ich brauche mehr Zeit, um das Vertrauen in die Beziehung mit Spirit und mir aufzubauen.“ Nun begann Sophia sich ganz und gar auf Spirit einzulassen. Sie streichelte ihn, schaute ihn lange und ganz genau an. Sie beobachtete jede Körperregung. Nach ca. 5 Minuten schnaubte Spirit ab und ging mit Sophia in die Halle. Er war zwar zaghaft aber er ging vorwärts. Sophia war sichtlich erleichtert und atmete auch tief aus. In der Halle angekommen blieb Spirit wieder stehen.

 

Wir machten eine kurze Pause und ich übernahm Spirit. Der Coach stellte weitere Fragen und Sophia antwortet ruhig und gelassen. Nun forderte der Coach Sophia auf, wieder mit Spirit zu laufen und dabei Spirit ihre Situation zu erzählen und ihren Wunsch, dass sie gerne wieder eine Beziehung möchte. Spirit blieb wieder stehen. Nichts brachte ihn in Bewegung. Nun griff ich ein und sagte: Ich teste kurz Spirit ob er evtl. etwas hat – z.B. Schmerzen.

 

Ich lief mit Spirit los – er ging langsam und sehr schleppend. Dann lief er komplett normal weiter mit mir. Jetzt wusste ich, dass diese Situation eine „Spiegel-Situation“ war. Also alles war OK mit Spirit. Ich übergab Spirit wieder dem Coach. Nun ging der Coach tiefer in diese Situation und liess Sophia erzählen, was sie unter einer Beziehung versteht und wie sie diese leben möchte. Während Sophia erzählte fiel das Wort „Offenheit“ und plötzlich ging Spirit auf Sophia zu. Sie war überrascht und freudig zugleich. Der Coach stellte auch fest dass Spirit sich nun ganz und gar auf Sophia einließ. Nun ging Sophia mit Spirit ein paar Runden in der Halle. Sophia strahlte übers Gesicht und wollte nicht mehr aufhören mit ihm zu laufen. Sie wurde vom Coach gebeten wieder stehen zu bleiben.

Weitere Fragen und Antworten folgten und wieder fiel das Wort „Offenheit“. Nun war es für die Kundin klar geworden, dass sie über all die Jahre geglaubt hat für eine Beziehung offen zu sein. Offensichtlich war sie das nicht. Spirit hat ihre innere Haltung so gut gespiegelt, dass die Kundin selber auf ihre Lösung kam. Dieses Ergebnis war sehr eindrücklich und ebnete den Weg zur Offenheit für ihre zukünftige Beziehung. Die Kundin war begeistert. Der Coach bekam Gänsehaut, während der Auflösung und ich war sehr berührt von diesem Erlebnis. Ich arbeite nun schon seit 9.5 Jahren als Coach mit Pferd. Jedes Mal ist es ein Abenteuer und immer wieder werde ich aufs Neue überrascht welche wunderbaren Geschöpfe unsere Pferde sind. Wie feinfühlig sie sind und wir Menschen den Pferden nichts vortäuschen können. Sie blicken tief in unsere Seele und bringen uns immer wieder auf unseren Weg. So einfach ist das „aus der Sicht der Pferde“ ;-)

 

Die Zertifizierung war natürlich erfolgreich und ein neuer Star unter den Coaches mit Pferd wurde geboren.

 

Ich musste dieses Erlebnis niederschreiben, weil es so einzigartig ist wie wir Menschen es auch sind und evtl. einigen Lesern von euch den Mut gibt, die Pferde zu fragen damit auch sie ihre Antworten erhalten für eine freudiges erfolgreiches Leben.

 

Love Claudia

2 Kommentare

Zertifizierung von Doris Jhunjhunwala

Herzlichen Gratulation zur bestandenen Prüfung:

Zert. pferdegestützter Coach CAF .

Dein Live-Coaching war eine Meisterleistung.

Ich wünsche dir eine erfolgreiche Zukunft in Amerika.

 

Herzlichst Claudia

0 Kommentare

Testimonial

Herzlichen Dank für dieses Testimonial lieber Michael.

Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Claudia

0 Kommentare