· 

Die Entscheidung

Wenn wir zurückdenken, waren Jürg mein Ehemann und ich eine Mischung aus mutig und voll bekoppt. Wir entschieden uns von einem Tag auf den anderen aus der Schweiz nach Bayern auszuwandern. Wir haben uns einfach in diesen schönen Bauernhof verliebt.

Aber wir sind nicht nur Optimisten, wir sind auch Glücksmenschen. So hat es sich herausgestellt. Wir haben ein ideales Haus mit idealen Stallungen für die Pferde, mit idealem Gästebereich, mit einer fantastischen Nachbarschaft, in unglaublicher Natur (einfach ohne Berge) gefunden. Und dies inmitten von Menschen die durchwegs entschleundigt sind.

 

Ab Juni 2016 habe ich dann das CAF Ausbildungszentrum für das Coaching mit Pferden gegründet. Ich machte mir überhaupt keine Gedanken, ob hier in dieser Gegend überhaupt jemand zu mir kommen würde. Die Eröffnung war fantastisch. Der Bürgermeister kam und hielt eine Ansprache vor mehr als 50 Personen aus dem Umkreis von Waldmünchen. Die Leute reisten sogar aus München, Österreich und aus der Schweiz an. Die Krönung für mich und Spirit, meinem argentinischen Polopferd und bester Coaching-Partner, war die Segnung meiner Arbeit von der Pfarrerin vor allen Gästen. Soviel Unterstützung und Zuspruch hatte ich nie erwartet. Es war mehr als ein Traum in Erfüllung gegangen.

 

Durch diese Entscheidung konnte ich viel loslassen und unglaublich viel neues in meinem Leben zulassen.

Ich habe ständig neue Ideen für neue Projekte und sprudle nur so vor Tatendrang, diese Ideen umzusetzen. Wie z.B. mein 1. Buch, dass nun im April auf den Markt kommt. Ich bin im April wieder in der geliebten Schweiz für die CAF Power-Tage Aargau, wo ich wieder viele bekannte und auch neue Gesichter treffen werde. Darauf freue ich mich riesig.

 

Für mich selber habe ich eine grosser Herausforderung angenommen, da ich nun 5 Pferde als Coach-Partner habe. Mein Hobby ist das Reiten und dafür habe ich nun einen für mich besten Trainer gefunden. Alex Madl, manche kennen ihn aus den "Pferde-Profis". Ich fand ihn, weil eines meiner Pferde FARRU im Rücken und im Maul "sauer" gemacht worden war. Durch ihn lerne ich so viel und kann mich persönlich trainieren lassen um noch mehr über Pferde und speziell über "spanische Pferde" zu lernen. Diese Pferderasse gefiel mir einfach und nun besitze ich drei von Ihnen. Schnell erkannte ich, dass diese hochsensiblen Tiere nicht gleich zu bedienen sind wie die Kaltblüter "Freiberger" die ich ja schon seit 20 Jahren kannte und wusste wie sie ticken. Auch hier gilt, andere Länder andere Sitten und Gebräuche. Jetzt habe ich eine neue Herausforderung angenommen, die "Working Equitation" die traditionelle spanische Reitweise.

 

Jeden Tag treffe ich neue Entscheidungen. Eine ist auch, dass ich mir Zeit gebe in allem was ich tue. Sei es im Schreiben oder im Reiten oder in meinem persönlichen Training mit meinen Pferden. Ich frage mich immer wieder neu, "stimmt es noch für mich?" wenn nicht korrigiere ich. So kann ich in meiner Freude bleiben und diese Freude auch weitergeben.

 

Ab März 2018 gehts weiter im CAF Ausbidlungszentrum. Ich freue mich auf meine Schweizer, Österreicher und Deutschen Schüler und Kunden, die meine Agenda schon gut gefüllt haben. Wer sich jetzt einen Termin sichern möchte, kann das gleich hier unter TERMINE.

 

Ich möchte DANKE sagen, an meine Mitarbeiterinnen und alle meine Helferinnen und an alle meine Schüler und Kunden, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich wünsche Euch allen viel Freude und gute Entscheidungen die Euch weiterbringen.

 

Eure Claudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0