· 

Mut und Erfolg für 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo!

 

Mittlerweile sind wir 8 Monate in unserem kleinen Paradies. Und es gab keine Minute, wo wir es auch nur im entferntesten hinterfragt haben, ob wir alles richtig gemacht hätten. Wir haben!
Und jetzt haben wir Winter. Leider nicht mit Schnee, das wäre perfekt – aber mit Stimmungen, gefrorenem Tau an den Bäumen, das ist unglaublich schön.

In dieser Natur pur hier in der schönen Oberpfalz lebt meinen Kreativität wie in einem kleinen Kind auf und es geht auf Endeckungsreise. Projekte wachsen und gedeihen, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Mein 1. Buch ist fast fertig. In den Morgenstunden finde ich die Zeit um zu schreiben. Es wird eine Mischung von Sachbuch und Roman/Biographie. Ich freue mich schon sehr Euch dieses Buch vorzustellen.

 

Das CAF-Ausbildungzentrum ist bei den Kunden gut angekommen - viele Ausbildungen wurden ab Juni begonnen und einige Ende Oktober auch abgeschlossen. Im Januar starten wir voll durch und dürfen sogar in der Reithalle, die 6 Minuten von mir entfernt ist unterrichten. So bleiben alle im Trockenen und können auch in der kalten Jahreszeit den Unterricht geniessen.

Pferde-Team:

SPIRIT heute 19 Jahre, hat keine Freude mehr am Reiten. Er liebt die Bodenarbeit mit mir und er liebt es mit seinem PRINZ zu schmusen und einfach nur Pferd zu sein. Er blüht auf in der Arbeit als Co-Coach und will nichts anderes mehr, als Menschen zu begleiten um das zu finden, was sie suchen. Er ist der beste Co-Coach, den ich als Pferd kennengelernt habe. Er schafft es immer wieder mich und meine Schüler zu überraschen, mit welchen Mitteln er zeigt, was der Teilnehmer nun braucht um seine Lösung zu finden. Danke dir dafür SPIRIT. Das Portrait, dass ihr hier seht, habe ich von Günter Veichtlbauer malen lassen. Günter kann mich und meine Arbeit so gut erfassen, dass ich ihn bat SPIRIT zu malen. Günter schaffte was Einmaliges, den "spirit" von SPIRIT auf die Leinwand zu bringen. Danke dafür lieber Günter.

FARRU ein 6 jähriger Wallach - Palomino Lusitano-Mix. Ihn habe ich in Bayern in der Nähe von München gefunden. Er wurde mir als Verlasspferd verkauft, was er heute noch nicht ist, weil er den Menschen auf seinem Rücken noch zu stessig findet. Er braucht darum noch mehr Zeit um sich zu entwickeln und liebt auch die Bodenarbeit und lange Spaziergänge mit mir und meiner Hündin Kimy. FARRU ist sehr sensibel und ein Einzelgänger. Diese Eigenschaften finde ich bei mir auch und das fasziniert mich an ihm. Zum Reiten ist FARRU noch nichts für mich, da er sehr unruhig unter dem Sattel ist.  Im nächsten Jahr werde ich ihn mit Unterstützung eines Profis, langsam weiter ausbilden. Im Moment hat er Pause. Als Co-Coach zeigt FARRU sehr viel Gefühl und kann dadurch die Teilnehmer sehr gut spiegeln.

ALBERO ein 11 jähriger PRE Schimmel-Wallach. Ihn fand ich in einer sehr guten Reitschule Nähe Nürnberg, die  alle 2 Jahre die Pferde auswechseln, damit sie nicht abstumpfen.

 

Als Spanier zeigt er wunderschöne Gänge und ist ein Traum zum Reiten. Nun habe ich ein Pferd gefunden, dass ich ohne Probleme reiten kann und von ihm lernen darf. Ein Lehrer wie es Calinette, meine verstorbene Stute einst war.

 

Mein Reitplatz ist gefrohren und darum habe ich in Waldmünchen eine Reithalle gesucht und gefunden. Nun kann ich mit ALBERO in der Reithalle reiten und freue mich jeden Tag darauf.

Prinz mein Jüngster im Bunde mit 3 Jahren, wollte auch endlich mit seiner Ausbildung beginnen. Er ist sehr schlau und will immer neue Aufgaben gestellt bekommen. Für ihn ist alles sehr einfach, denn er hat nie etwas Schlechtes erlebt. Bodenarbeit ist für ihn eine Freude und für mich natrürlich auch. Er zeigte mir auch, dass ich ihn nicht immer als mein Baby behandel soll. Ich wollte ihn noch nicht für Coachings einsetzten. Er belehrte mich, als ich ein Outdoor-Coaching auf der Weide mit einer Teilnehmerin durchführte. Er stubste sie im richtigen Moment von hinten an, als die Teilnehmerin ins Stocken geraten ist - wir konnten es kaum glauben und lachten uns kaputt. Doch Prinz schaute uns an und meinte "weitermachen" und glaubt mir ich bin kein Baby mehr. JA ich habe es verstanden und selbstverständlich ist nun auch PRINZ einer der Co-Coaches, der mit seiner Schlauheit überzeugt seine Aufgaben meistert.

Mein MUT hat mich hierher gebracht und diesen MUT möchte ich weitergeben. MUT steht immer am Anfang vor jedem ERFOLG. Diese Kombination wünsche ich Euch, gemischt mit Gesundheit im neuen Jahr und freue mich, einige von Euch wiedersehen zu dürfen und Neue kennenzulernen. Ich freue mich am 25. Februar 2017 in der Schweiz auf den POWER-TAG mit Workshop, dort neue Projekte vorzustellen und es gibt einige Überraschungen. Mehr hierzu finden meine treuen Schweizer gleich hier: SCHWEIZ

Sonstige Termine für Ausbildungen wie gewohnt mit mir persönlich vereinbaren.

 

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viel Zeit, Dinge zu tun die verrückt und ausgefallen sind, wie es z.B. Pipi Langstrumpf gemacht hat "....macht Euch die Welt, so wie sie Euch gefällt."

Habt Spass bei dem was ihr macht und bleibt gesund.

 

Eure Claudia & Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0